Reizvolle Tropenlandschaft mit schneeweißen Sandstränden - Ihre romantische Hochzeitsreise

Lombok & Gilis

Die perfekte Hochzeitsreise!

Insel Lombok


Die Insel Lombok liegt östlich von Bali und ist etwas kleiner. Baliurlauber unternehmen gerne mehrtägige Abstecher auf die charmante, ruhige Nachbarinsel. Die Anreise erfolgt ab Bali per Flugzeug, Fähre oder Schnellboot:

  • 25 Minuten dauert der Flug ab Denpasar zum Flughafen von Lombok. Dieser heißt Bandara (LOP) und liegt im Süden von Lombok.
  • Die öffentliche Fähre legt in Bali an der Padang Bai ab und verkehrt nach Lembar im Südwesten Lomboks.
  • Das Schnellboot nach Teluk Kode, nahe Bangsal, im Norden von Lombok, benötigt von Padang Bai 1,15 Stunden. Verbindungen bestehen auch ab Benoa, hier beträgt die Fahrtzeit 2,5 Stunden.

Vor Ort können Ihre Kunden per Taxi, Minibussen oder Mietwagen (mit oder ohne Fahrer) die ursprüngliche Insel erkunden.

Ein Stück ursprüngliches Indonesien

Lombok ist anders als Bali: Für Nachtschwärmer ist die Insel nicht das richtige Ziel, für Besucher, die sich in der vegetationsreichen Natur ausruhen oder wandern möchten, dagegen umso mehr.

Auch in der Religion und im sozialen Gefüge unterscheidet sich Lombok von Bali: Auf Lombok ist der Islam verbreitet, zudem arbeiten die Menschen großteils in der Landwirtschaft. Tourismus spielt noch eine untergeordnete Rolle, daher lässt sich ein natürliches indonesisches Leben beobachten.

Die schönsten Strände

Der schönste und längste weiße Sandstrand (ca. 13 km) Lomboks befindet sich an der Westküste bei Senggigi, dem größten und beliebtesten Badeort der Insel.

Im Süden liegt das kleine Fischerdorf Kuta mit dem weitläufig weißen Kuta Beach und einigen Restaurants und Bars. Dieser Küstenabschnitt ist vor allem bei Surfern beliebt.

Im Südwesten in der Region Sekotong befinden sich viele kleine Inseln, meist unbewohnt, sowie einsame Buchten mit traumhaften weißen Stränden.

Die Bademöglichkeiten auf Lombok sind ansonsten überschaubar. Die wenigen kleinen Strände, die es sonst noch gibt, haben meist schwarzen Lavasand.

Für Naturliebhaber und Kulturinteressierte

Die Reisfelder, Bergwälder und Wasserfälle Lomboks haben die Insel auch bei Wanderern zu einem beliebten Ziel werden lassen. Im Nordosten befindet sich Indonesiens dritthöchster Berg, der 3.726 Meter hohe Gunung Rinjani. Geführte Trekkingtouren von 2 - 4 Tagen können vor Ort gebucht werden, allerdings nur für geübte Bergsteiger mit Kondition geeignet.

Für Kulturinteressierte ist ein Besuch der drei Städte im Westen der Insel lohnenswert: In Mataram herrscht holländisches Kolonialflair, Cakranegara besticht mit wunderschönen königlichen Gärten und im arabisch geprägten Ampenan kann man in den zahlreichen Antiquitätenläden kleine Besonderheiten erstehen.

Wer sich also mal zwei Tage oder mehr Auszeit von Bali nehmen möchte, um ein ursprünglicheres Indonesien zu erleben, dem sei eine Kombination Bali-Lombok ans Herz gelegt.

Indonesiens kleine Strandparadiese - die Gili Inseln

Vor der Westküste Lomboks liegen die drei paradiesischen Gili-Inseln: Gili Trawangan, Gili Meno und Gili Air. Von Bali (Benoa) aus sind es mit dem Schnellboot nur 2,5 Stunden.

Die Inseln sind ein beliebtes Badeziel, mit weißen, einsamen Sandstränden. Wer es ein bisschen aktiver mag, sollte sich bei einem Tauchgang oder beim Schnorcheln auf keinen Fall die vorgelagerten Korallengärten entgehen lassen. Tauchkurse werden vor Ort angeboten.

Gili Meno ist die kleinste und romantischste der Gilis und lebt vom Tourismus, Kokosnussanbau und Fischfang. Flora, Fauna und die Unterwasserwelt sind beeindruckend, die Unterkünfte dafür einfach und bescheiden. Auf Gili Meno können interessierte Gäste eine Aufzuchtstation für Wasserschildkröten besuchen.

Gili Air liegt direkt vor Lombok und ist etwas dichter besiedelt, jedoch ist es auch in der Hauptsaison noch ruhiger als auf Gili Trawangan. Schildkröten und Fischschwärme sind in den Korallengärten häufig zu sehen, was zum Schnorcheln einlädt. Auch ein Spaziergang durch einen kleinen Palmenhain ist eine schöne Abwechslung.

Leben wie Robinson Crusoe

Die größte Gili-Insel Trawangan ist gleichermaßen beliebt bei Party- und Tauchtouristen sowie Familien. Auch viele junge Paare wählen die noch ursprünglichen Gilis zudem als Ziel für ihre Flitterwochen.

Das Besondere an den Gili-Inseln ist das Leben vor Ort, das von einer unglaublichen Ruhe geprägt ist. Selbst die größte der drei Inseln, Gili Trawangan, ist in gerade einmal drei Stunden zu umlaufen. Oder man wählt das Fahrrad oder auch die Pferdekutsche für die Inselumrundung, denn die Inseln sind auto- und motorradfreie Zonen. Außerdem besitzen die Inseln kein eigenes Süßwasservorkommen und Strom wird über Generatoren erzeugt. Das entspannte Flair und der Charme der Gili-Islands spiegelt sich auch in den Unterkünften wieder, die meist aus kleinen tropischen Gartenresorts bestehen. Die meisten dieser Hotels bieten nur Salzwasserduschen, jedoch findet man im Badezimmer einen Behälter mit Süßwasser.

Trotz oder gerade wegen dieser Einfachheit ist die Inselgruppe sehr beliebt und für 2-3 Tage Badeurlaub sehr empfehlenswert.



Quelle und Fotos: www.tourismus-indonesien.de und FTI